Headerbild des Hallen-Trial Ingolstadt

Event

Packende Wettkämpfe und tolle Show

Programm

Im Januar treffen sich die besten Deutschen Trial Fahrer in der Saturn Arena Ingolstadt, um sich mit den Europäischen Spitzenfahrern zu messen. In den Sektionen wird von den Fahrern erstklassiger Motorsport geboten. In meterhohen Hindernissen aus Beton, Holz und Stahl, kämpfen die Piloten gegen die Grenzen der Physik. Gesucht wird der Sieger des internationalen ADAC Hallen Trial 2018!

Das Wort "Trial" ist abgeleitet vom englischen „to try", was übersetzt „versuchen" oder „probieren" bedeutet. Und genau darum geht es: Um den Versuch, schwierige Hindernisse mit dem Motorrad fehlerfrei und ohne die Füße dabei auf den Boden zu setzen, zu bewältigen. In der Halle sind insgesamt sechs Hindernisse (Sektionen) aufgebaut. Doch das reine Bedienen eines Motorrades reicht hier nicht: Nur die richtig koordinierten Körperbewegungen mit der entsprechenden Unterstützung des Motors und das Kennen der physikalischen Gesetze ermöglichen es, die Sektionen fehlerfrei zu absolvieren. Beim Hallen-Trial ist der Platz, um die Hindernisse zu überwinden, viel enger und es gibt ein Zeitlimit, was das Ganze noch anspruchsvoller macht.

Zeitlicher Ablauf der Veranstaltung:

Hallenöffnung ist dieses Jahr wieder um 12:00 Uhr. Viel Zeit für die Ausstellung im Umgang der Saturn Arena. Auf über 500 m² zeigen die Hersteller die neuesten Trends für 2018 und Händler laden zum shoppen ein.

Um 13:30 Uhr beginnt die Autogrammstunde mit den Stars des Hallen-Trial im Händlerbereich.
---> Und dann geht's richtig los: Um 14:30 Uhr beginnt die Show mit der Parallel-Sektion. Spannende Wettkämpfe holen bis ca. 18:30 Uhr die Fans von den Sitzen.

Der Zeitplan in der Übersicht:

Samstag, 27. Januar 2018

  • 12:00 Uhr - Hallenöffnung
  • 13:30 Uhr - Autogrammstunde
  • 14:30 Uhr - Veranstaltungsbeginn
  • 16:30 Uhr - Pause
  • 17:00 Uhr - Beginn Finalläufe
  • 18:30 Uhr - Veranstaltungsende

Wir freuen uns auf Sie!

Show

Das war das Infield beim Hallen-Trial 2017
 

Da geht es lang:
Das sind fünf der sechs Sektionen, die unsere zehn Trial-Artisten zu meistern haben. Für die sechste haben wir uns was ganz Besonderes ausgedacht - lassen Sie sich überraschen!

Sektionen und Punkte

  • Es wird ein Vorlauf mit 10 Fahrern gefahren (1 Speed Sektion + 5 Sektionen).
  • Es qualifizieren sich 4 Fahrer für das Finale (1 Speed Sektion + 5 Sektionen).
  • Hoffnungslauf Platz 5 und 6 aus dem Vorlauf fahren eine Sektion (bei Punktgleichheit zusätzlich die Speed Sektion),
  • Der Sieger qualifiziert sich ebenfalls für das Finale.
  • Die Punkte aus dem Vorlauf werden für das Finale gelöscht.
  • Es gewinnt der Fahrer, der am Ende die wenigsten Fehler hat.

Sektionswertung beim Hallen-Trial

  • Durchfahren ohne Fuß oder Anlehnen: 0 Strafpunkte
  • Ein Fehler (Fuß oder Anlehnen): 1 Strafpunkt
  • Zwei Fehler (Fuß oder Anlehnen): 2 Strafpunkte
  • Drei Fehler (Fuß oder Anlehnen): 3 Strafpunkte
  • 4 und mehr Fehler (Fuß oder Anlehnen): 5 Strafpunkte
  • Scheitern in der Sektion (Sturz, Hilfe durch Wasserträger und Motor aus und Fuß am Boden): 5 Strafpunkte

In jeder Sektion können maximal 5 Strafpunkte (Strafpunkte plus Zeitstrafpunkte) vergeben werden.

Zeitwertung

Im Vorlauf hat jeder Fahrer acht Minuten Zeit für die Sektionen 2-6. Im Finale hat jeder Fahrer pro Sektion 90 Sekunden Zeit. Bei Zeitüberschreitung 1 Punkt pro angefangene 30 Sekunden.

Definition „Fuß" oder „Anlehnen"

Berühren des Bodens oder Abstützen⁄Anlehnen an ein Hindernis mit irgendeinem Teil des Körpers oder des Motorrades (mit Ausnahme der Reifen und des Unterbodenschutzes).

Definition „Speed Sektion“ NEU 2018!

Die Speed Sektion entscheidet über die Startreihenfolge im Vorlauf. Der Gewinner startet im Vorlauf als letzter Fahrer. Es werden die Fehlerpunkte gezählt und die Fahrzeit der einzelnen Fahrer gestopt! Der Fahrer mit den wenigsten Punkten gewinnt die Speed Sektion. Bei Punktgleichheit entscheidet die schnellere Fahrzeit in der Sektion!

 

Das waren die Fahrer beim ADAC Hallen-Trial 2017:

1 - Håkon Pedersen

Titelverteidiger ADAC Hallen-Trial Ingolstadt
Norwegischer Meister 2016

2 - Franz Kadlec

1. Platz Deutsche Trial-Meisterschaft 2016
11. Platz FIM Trial World Championship 2016

3 - Miquel Gelabert

1. Platz FIM European Championship 2016
10. Platz FIM Trial World Championship 2016

4 - Jan Peters

3. Platz Deutsche Trial-Meisterschaft 2016

5 - Jack Price

1. Platz FIM Trial World Cup 2016

6 - Max Faude

5. Platz Deutsche Trial-Meisterschaft 2016
2. Platz FIM 125ccm Trial Cup 2016

7 - Martin Matejicek

Tschechischer Meister 2016

8 - Jonas Widschwendter

6. Platz Deutsche Trial-Meisterschaft 2016

9 - Sascha Neumann

7. Platz Deutsche Trial-Meisterschaft 2016
Sieger ADAC Hallen-Trial Ingolstadt 2015

10 - Jarmo Robrahn

Anfahrt
Naviadresse

Saturn Arena

Südliche Ringstraße 64
85053 Ingolstadt