Danke Ingolstadt: Das war ober-gaffen-geil!

Sondre Haga gewinnt ausverkauftes ADAC Hallen-Trial!

Hier gibt's die Veranstaltung zum Nachschauen.

Ausverkaufte Saturn-Arena, packender Sport, ein norwegischer Wimpernschlag-Sieg und ein bärenstarkes Statement von 2700 Besuchern gegen Sensationsgier: Das 6. ADAC Hallen-Trial am Samstagnachmittag hat in Ingolstadt Teilnehmer und Fans begeistert. Sondre Haga bezwang Lokalmatador Franz Kadlec aus Reichersbeuern. Beide waren punktgleich auf der letzten Sektion des Finales. Doch weil Kadlec, der deutsche Serien-Champion im Freien, drei Sekunden über dem Zeitlimit lag, bekam er einen Strafpunkt. Er landete deshalb abermals auf Platz 2 und muss weiter auf seinen ersten Heimsieg in Ingolstadt warten. Auf Rang 3 landete der Franzose Téo Colairo aus der Ingolstädter Partnerstadt Grasse (17 Punkte). Alle Ergebnisse aus Quali und Finale gibt es unter diesem Link.

Eindrücke ADAC Hallen-Trial 2020

News

Trial-Elite sorgt für einzigartige Motorrad-Action

18. Januar 2020

Der Wettbewerb besteht aus sechs Sektionen, für die jeder Fahrer jeweils rund eine Minute Zeit hat. Die besten Chancen auf den Sieg hat, wer am wenigsten Fehlerpunkte sammelt. Diese gibt es zum Beispiel, wenn der Pilot mit dem Fuß den Boden berührt, sich anlehnt oder das vorgegebene Zeitlimit überschreitet. „Aktuell führen wir Gespräche mit den internationalen und nationalen Titelträgern. Mit großer Wahrscheinlichkeit steht wieder der vierfache Deutsche Meister Franzi Kadlec aus Reichersbeuern (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) am Start. Er musste sich die letzten Jahre in Ingolstadt immer mit dem zweiten und einmal mit dem dritten Platz zufrieden geben, jetzt will er endlich gewinnen“, verrät Organisationsleiter Stefan Behr. Zudem werden voraussichtlich Top-Fahrer aus Frankreich, Norwegen, Tschechien und Italien in Ingolstadt um den Sieg kämpfen – das bedeutet Spannung auf höchstem Niveau.